Grittibänz

Heute ist der 6. Dezember.

Wir alle wissen, was das bedeutet. Nicht wahr?

IMG_1597

Der Samichlaus kommt. ‘Samichlaus’ ist die Schweizer Version vom St. Nicholas und kommt am 6. Dezember vorbei um den guten Kindern Geschenke zu bringen. Sein Helfer Schmutzli bringt den unartigen Kindern dann eine Rute, damit sie mal eins auf den Hintern bekommen und sich im nächsten Jahr etwas artiger benehmen ;-). Natürlich ist das alles nur symbolisch und auch Ruten haben heute Schokolade dran.

Aber traditionell hat der Samichlaus nicht einfach teure Geschenke wie Spielsachen vorbei gebracht, sondern Nüsse, Mandarinen, Äpfel und später auch Schokolade in einem Strohsack. Ich erinnere mich noch, wie wir manchmal am Vorabend unsere Schuhe vor die Haustüre gestellt haben und am nächsten Morgen hatte der Samichlaus dann etwas für uns dagelassen.

Aber, he ho, ich habe ganz die Spezialität vom Samichlaustag vergessen. Das sind nämlich Grittibänzen. Das Rezept kommt vom Zopf und wird dann in vier geteilt und zu kleinen Grittibänzen geformt. Am besten schmeckt der Brotteig in eine schön, warme Ovo getunkt.

IMG_1598

Grittibänz für den Samichlaustag

  • Portionen: 4 kleine Grittibänzen
  • Schwierigkeit: easy
  • Drucken

Zutaten
500g Zopfmehl
1,5 TL Salz
3 EL Zucker
20g frische Hefe, zerbröckelt
60g weiche Butter
3dl lauwarme Milch

1 Ei, verklopft

Anleitung
1. Das Mehl, Zucker, Salz und die Hefe in einer Schüssel vermischen.
2. Die Milch und Butter dazugeben.
3. Ca. 10 Minuten zu einem weichen und geschmeidigen Teig kneten.
4. Ca. 2 Stunden in einer Schüssel bei Raumtemperatur aufgehen lassen (der Teig muss um das Doppelte aufgehen).

Ich decke die Schüssel normalerweise mit einem Küchentuch, welches ich mit warmen Wasser besprinkelt habe. Das hilft beim aufgehen.

1. Wenn der Teig sich verdoppelt hat in vier Portionen teilen.
2. Den Teig in eine Rolle formen und Arme und Beine mit einem scharfen Messer einschneiden.
3. Je nach Geschmack dekorieren. Zum Beispiel mit Sultanienen oder Nüssen.
4. Alle 4 Portionen mit dem Ei bestreichen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180°, 25 Minuten backen.

IMG_1599

Das Einzige was jetzt noch fehlt um in die Weihnachtsstimmung zu kommen ist Schnee. Es war zwar in den letzten Tagen sehr kalt, aber gereicht hat es leider noch nicht. Daher drücke ich jetzt ganz fest die Daumen, dass es doch nocht klappt. Man weiss ja nie.

IMG_1600

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s