Über mich

photo

Kurz und gut:
Etwas über 30 Jahre alt. Leidenschaftliche Bäckerin. Irgendwie zweisprachig. Lebt das Leben lieber ungewöhnlich. Grösste Leidenschaft: zu essen. Etwas tollpatschig. Aber glücklich. Kein Profi und sicher nicht Fehlerfrei.

Lang und besser:
Ich liebe Essen. Wenn es bei der Arbeit wieder einmal etwas langsam zu und her geht, klicke ich mich aus und träume vom Essen. Ein bisschen wie der Walter Mitty, aber ich möchte keine Heldin sein, nur von Essen umgeben (backen, mampfen, kreiren, träumen und so weiter). Das war auch der Grund warum ich diesen Blog ins Leben gerufen habe. Über etwas zu schreiben, was meine Leidenschaft ankurbelt. Gibt es etwas besseres? Und glaubt mir, es ging glatte 30 (und ein bisschen) Jahre bis ich diese Leidenschaft auch ganz offiziell gefunden habe (gegessen habe ich natürlich schon immer).

Den ersten Schubs Richtung Küche gabs als ich mit meinem Partner nach England ausgewandert bin. Das war im Jahr 2008. Zum ersten Mal in einem unbekannten Land (ich bin Schweizerin und mein Partner Irländer) mit keinen Verwandten in der Nähe, gab es endlich einen Grund selber zu kochen. Wir wollten nicht auf unsere Lieblings gerichte von zu Hause verzichten und haben versucht diese zu kreiren. Ich war für das Backen und Steve für das Kochen verantwortlich. Es ging immer so weiter bis ich nach 5 Jahren endlich kapiert habe – während ich verzweifelt nach einer Leidenschaft suchte – dass ich diese bereits gefunden hatte. Das Backen!

Zurück in der Schweiz verbringe ich nun den Hauptteil meiner Freizeit in der Küche, in der Hoffnung Gebäck und Abendessen von A – Z selber herzustellen. Ich finde es besorgniserregend wie viele unnötige Zutaten und Konservierungsmittel die Nahrungsmittelindustrie in unser Essen pflanzt. Daher versuche ich darauf zu achten was ich kaufe und vor allem wie es zubereitet wurde. Das Beste an allem ist, dass die Hausmannskost sowieso viel besser schmeckt, aber ich stehe hier noch ganz am Anfang.

Obwohl sich dieser Blog aufs Backen konzentriert, werde ich auch Ideen über „Geschenke aus dem Garten“, Kochrezepte, Getränke und Eingemachtes mit euch teilen. Irgendwie gehören diese Kategorien doch alle zusammen.

Mein Name ist übrigens Martina und ich hoffe euch gefällt mein kleines Stückchen Blogsphäre. Da ich mich nicht für eine Sprache entscheiden konnte, gibt es diesen Blog in Deutsch und English. Ihr werdet also Rezept in beiden Sprachen finden.

Über Post und Kommentare freue ich mich natürlich immer. Schüchtern war gestern.

Bis Bald dann,

Martina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s